zwei Katzen, zwei Halloween-Geister und ein Paket mit Kürbis-Suppe

Tagebuch – 28. 11. 2015: Die Kürbis-Suppe ist da

Na toll! Da steht das Paket nun schon seit Tagen rum und ich schaue nicht mal rein …

Aber so schnell hatte ich mit meinem Gewinn von der KÜRBIS UND FLAMMEN BLOGPARADE von Arne und Sarah eben nicht gerechnet.

Vielmehr dachte ich, der freundliche DHL-Bote bringt mir die obligatorischen Nürnberger Lebkuchen, die ich jedes Jahr zu Beginn der Weihnachtszeit geschenkt bekomme. (Ich schweige jetzt mal darüber, von wem und warum da auch jedes Mal ein anderer Absender draufsteht. )

Besagtes mysteriöses Lebkuchen-Päckchen kam aber gestern an. Und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Das, was tagelang unausgepackt auf meinem Schreibtisch stand, war die leckere Kürbis-Suppe von Arne und Sarah.

Schüssel, Löffel und Kürbis-Suppe
Das Einzige, was der Herd heute zu tun bekommt: Kürbis-Suppe aufwärmen …

Vielen Dank Euch beiden! Für die tolle Blogparade. Für die ganz sicher leckere Kürbis-Suppe. (Das werde ich bald testen.) Und von unseren Katzen y.t. und Herr Pommes Schmitt für den herrlichen Karton.

Am Anfang waren die beiden ja ein wenig erschrocken. Ist schließlich ziemlich gruselig, wenn der Geist von Halloween aus der Kiste kommt. (Siehe Beitragsbild oben!)
Mittlerweile macht es ihnen aber einen Riesenspaß, mit dem leeren Karton zu spielen.

23 Gedanken zu „Tagebuch – 28. 11. 2015: Die Kürbis-Suppe ist da“

  1. Bei uns wir es Kürbissuppe zu Weihnachten geben. Klingt nicht so festlich, aber mit der richtigen Deko kann man alles zum Weihnachtsgericht zauber. Viele Grüße aus Ratschings Südtirol

    1. Hallo JanaHe,
      ich halte das für eine tolle Idee.
      Auch bei uns gibt es Weihnachten immer eher untraditionelles Essen.
      Also warum nicht mal Kürbis?
      Liebe Grüße und ein frohes Fest
      Liane

      1. Ach war die nicht selbstgemacht? Auf dem Bild sieht diese schon sehr hausgemacht aus. :)
        Die beste Kürbissuppe macht meine Schwester! Aber mach dir keine Hoffnungen, die esse ich ganz alleine auf! 😉

        Grüße
        Berti

  2. Ich wollte nur einen Gruß hinterlassen und dir sagen, dass mir der Name ‚los-runter-von-der-couch‘ immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert. Ich lese das jedesmal am Computer und bekomme ein schlechtes Gewissen, weil ich am Computer auf der Couch sitze :-p.

    1. Ach Tanja, wenn Du wüsstest … *lach*
      Mein „Schreibtisch“ ist meine Couch, hier sitze ich immer mit dem Notebook auf dem Schoss und blogge.
      Aber der Blogtitel erinnert mich dann eben auch wieder daran, dass es ein Leben neben der Couch gibt …
      Liebe Grüße zurück!
      Liane

  3. Das sieht wirklich sehr lecker aus..
    Ich denke ich werde mit meiner Familie dieses Jahr an Weihnachten einfach Kürbissuppe probieren!
    Danke für die Inspiration! 😉

  4. Lange Jahre konnte ich mit Suppen wenig anfangen, aber gerade Karotten/Chili/Kokos-Suppe liebe ich mittlerweile. Kürbissuppe könnte in eine ähnliche Richtung gehen und werde ich auch bald mal ausprobieren. :)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *