zwei leuchtende Halloween Kürbisse

Feuer frei!

Sahen sie nicht schön aus? Oben, auf dem Beitragsbild?

Aber für die Halloween-Blogparade: Kürbis & Flammen von Arne mussten sie brennen.
Ich habe lange gebraucht, bis ich mich dazu durchringen konnte. Gestern sahen beide Kürbisse dann so bemitleidenswert vertrocknet aus, dass ich ihnen den Gnadentod gegeben habe.

Good bye, Mr. Gruselkopf – und Feuer frei!


Den Blogparaden-Beitrag zum Video findet Ihr hier:
„Der wahre Horror an Halloween“

10 Gedanken zu „Feuer frei!“

  1. Großartig! Genau so habe ich mir das vorgestellt und ein Grill ist eine spitzen Idee.
    Das notier ich mir gleich mal fürs nächste Jahr…

    Die Musik ist dann echt noch der Knaller oben drauf. Gefällt mir sehr gut, was Du hier gemacht hast.

    1. Das hat auch riesigen Spaß gemacht. Ich mag so verrückte Ideen.
      Nun muss ich nur noch den eigentlichen Bericht fertig bekommen. Zum Glück hast Du da genug Zeit gelassen mit Deiner Deadline.
      Deadline … für den Kürbis im wahrsten Sinne des Wortes … ^^

    1. Danke Sarah :)
      Ich habe gerade den Blogparaden-Beitrag fertig geschrieben und werde ihn vielleicht heute noch online stellen. Spätestens morgen. (Dieses mal wirklich!^^)
      Ich hoffe, daran habt Ihr genauso viel Freude wie am Video.
      Liebe Grüße!
      Liane

  2. Hallo Liane,
    irgendwie war ich traurig, als ich den Kürbis in Flammen sah. Leider kam ich nicht mehr dazu, meinen Kürbis zu verbrennen.
    Wie Du schon in Deinen Artikel die Markise erwähnt hattest, solche Gründe gab es bei mir genügend. Und jetzt am Wochenende, wo ich die Möglichkeiten hätte, ist der Kürbis schon in sich zusammen gefallen.
    Naja, nächstes Jahr bin ich gerne wieder dabei. :)

    Ein sehr schönes Video. Ist es nicht etwas schade um die tollen Schnitzereien? 😉

    Wie auch immer. Ich wünsche noch ein schönes Restwochenende.
    LG Timm

    1. Hallo Timm
      Nein, schade war es nicht. Die Kürbisse sahen wirklich schon richtig verschrumpelt aus. Von Ritas schöner Schnitzerei war nicht mehr viel zu sehen.
      Um die Markise hatte ich nicht wirklich Angst. Ich benutze oft Bioethanol und weiß genau, wieviel ich nehmen muss, um eine ungefährliche Flammenhöhe zu erreichen.
      Aber ohne diese Erfahrung sieht es natürlich anders aus und da ist es schon besser, vorsichtig zu sein.
      Auch Dir noch einen schönen Sonntag!
      Liane

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *